Workshop & Fortbildung

Okyu, Direktmoxa
1 Tag / 8. Mai 2021

In diesem Seminar lernst Du das japanische Okyu, Direktmoxa, richtig anzuwenden. Egal ob bei Kälte oder Hitze, damit kann jederzeit gearbeitet werden. Mit dieser Methode wird Dein Behandlungsspektrum erweitert und da es eine äusserst sanfte Methode ist, können auch sehr sensitive Klienten und Kinder damit behandelt werden.

Es wird vor allem praktisch gearbeitet.

Max. 9 Teilnehmer*innen / Kosten CHF 190.- / Leitung: Daniel Widmer

Japanische Akupunktur Teil I
2 Tage 29. / 30. Mai 2021

Dieses Seminar ist gedacht für interessierte Leute im Bereich TCM, Shiatsu oder einer ähnlichen Ausbildung, um einen tieferen Einblick in die Arbeit von verschiedenen japanischen Meistern zu bekommen.

Der japanische Stil zeichnet sich vor allem durch Palpitation aus. Die Hara-Diagnose ist dabei das wichtigste Werkzeug, des Weitern werden Nacken und aktive Akupunkturpunkte palpiert und oft mit Fernpunkten behandelt. Der sofortige Erfolg bzw. die Druckminderung der schmerzenden Punkte ist ein relevantes Feedbacksystem.

Wir werden im Herbst weitere Fortbildungen in Japanischer Akupunktur anbieten. Die Seminarreihe ist für Anfänger*innen ohne oder mit wenig Erfahrung in diesem Akupunkturstil gedacht.

Folgende Lerninhalte werden systematisch vermittelt:

  • Hara Diagnose
  • Anamnese
  • Mögliche Punkteauswahl
  • Sofortiges Feedbacksystem

Es wird viel praktisch gearbeitet!

Max. 12 Teilnehmer*innen / Kosten CHF 380.- / Leitung: Daniel Widmer / Anne-Catherine Saladin

Mehr Infos

Okyu, Direktmoxa
1 Tag /8. Mai 2021

In diesem Seminar lernst Du das japanische Okyu, Direktmoxa, richtig anzuwenden. Egal ob bei Kälte oder Hitze, damit kann jederzeit gearbeitet werden. Mit dieser Methode wird Dein Behandlungsspektrum erweitert und da es eine äusserst sanfte Methode ist, können auch sehr sensitive Klienten und Kinder damit behandelt werden.

Es wird vor allem praktisch gearbeitet.

Max. 9 Teilnehmer*innen / Kosten CHF 190.- / Leitung: Daniel Widmer

Mehr Infos


Bob Quinn – QiGong-Tuina
2 Tage / 25. / 26. August 2021

Bob kommt wieder in die Schweiz! Der letztjährige Teishin Workshop war ein totaler Erfolg und so freuen wir uns auf ein neues Topic mit Bob – QiGong-Tuina.

Bob Quinn, DAOM (Doctor of Acupuncture and Oriental Medicine), lehrt hauptberuflich an der School of Classical Chinese Medicine der National University of Natural Medicine in Portland, Oregon. Er arbeitet seit 20 Jahren in seiner Praxis mit einem Schwerpunkt auf Pädiatrie und der Behandlung von chronischer Borreliose.

Bob gilt in Nordamerika als einer der führenden Lehrer des Sotai-Systems für neuromuskuläre Umerziehung von Dr. Hashimoto Keizo in Nordamerika.
Darüber hinaus leitet er seit elf Jahren ein Seminar-Hosting- Unternehmen, das auf traditionelle japanische Medizin spezialisiert ist. Dies gab ihm die Möglichkeit, bei zahlreichen japanischen Meistern zu studieren und fortlaufende Beziehungen zu ihnen aufzubauen.

Von besonderem Interesse für dieses Seminar ist seine achtjährige Beziehung zu Iwashina Anryu Sensei aus Morioka, Japan. Herr Iwashina ist ein berühmter blinder Praktizierender, der seit fast 30 Jahren nur Teishin bei seinen Behandlungen verwendet. Zuvor arbeitete er 13 Jahre im Toyohari- Stil und arbeitete direkt mit Fukushima Kodo, einem der Gründer des Stils, zusammen.

Udo Lorenzen Qi Jing Ba Mai
2 Tage / 4. / 5. September 2021

Udo Lorenzen kennen viele wohl nur von seinen Bücher über die 5 Wandlungsphasen, daher ist es höchste Zeit in Live bei einem spannenden Wochende über die ausserordentliche Meridiane kennenzulernen.

Bücher

Die Fünf Wandlungsphasen in der Traditionellen Chinesischen Medizin, 5 Bände (zusammen mit HP Andreas Noll), München 1992-2012 

Terminologische Grundlagen der traditionellen chinesischen Medizin (1998, 208 p.) München 1997

Mikrokosmische Landschaften – Übergreifende Konzepte in der Chinesischen Medizin (2006, 660 p.), Band 1, München 2006, 2. Auflage Aachen 2016

Mikrokosmische Landschaften – Übergreifende Konzepte in der Chinesischen Medizin (2007, 346 p.), Band 2, München 2007